E-Zigaretten FAQ - 10 Fragen und Antworten zur elektrischen Zigarette

  1. Was ist oder woraus besteht eine E-Zigarette (elektronische Zigarette)?
  2. Ist E-Zigaretten Liquid giftig? (bei Verschlucken)
  3. Meine E-Zigarette läuft aus, liegt ein Defekt vor?
  4. Wieso gibt es so viele verschiedene E-Zigaretten, wo liegt der Unterschied?
  5. Meine E-Zigarette dampft nicht obwohl sie neu ist, was soll ich machen?
  6. Ist der ausgestoßene Dampf schädlich für meine Umgebung?
  7. Was bedeutet PG/VG, welche Inhaltsstoffe sind in einem E-Liquid?
  8. Darf ich mit der E-Zigarette überall dampfen?
  9. Kann der Akku meiner E-Zigarette explodieren?
  10. Ist das dampfen ohne Nikotin weniger schädlich?

1. Was ist oder woraus besteht eine E-Zigarette?

Die E-Zigarette, E-Shisha oder auch elektronische Zigarette genannt ist wie der Name schon sagt ein elektrisches Gerät und hat mit Ausnahme des inhalierten Nikotins nichts mit einer gewöhnlichen Tabakzigarette gemeinsam. Die E-Zigarette besteht aus einem Akku und einem sogenannten Clearomizer der über wechselbare Verdampfer-Köpfe verfügen kann. Die Verdampfer-Köpfe müssen regelmäßig (2-3 Wochen) ausgetauscht werden und der Akku muss regelmäßig geladen werden.

2. Ist E-Zigaretten Liquid giftig? (bei Verschlucken)

Das E-Zigaretten Liquid ist prinzipiell ungiftig, sollte allerdings dennoch nicht verschluckt werden. Deswegen werden alle in der Dampferhütte erhältlichen E-Liquids mit einer Kindersicherung geliefert, sollten allerdings dennoch außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren gelagert werden. Nikotin wirkt erst bei weit höheren Konzentrationen tödlich und ist daher selbst bei Verschlucken geringer Mengen für einen Erwachsenen nicht gefährlich. Meistens handelt es sich außerdem bei dem Liquid im Mundstück um Kondensat und nicht um das Liquid selbst.

3. Meine E-Zigarette läuft aus, liegt ein Defekt vor?

Der häufigste Grund für eine auslaufende E-Zigarette liegt an einem zu starken Zugverhalten, weil man es von der gewöhnlichen Tabak-Zigarette gewohnt ist. Bei der klassischen elektrischen Zigarette wird im Regelfall besonders leicht angezogen, dafür ist aber der Zug länger, um eine entsprechende Dampfmenge zu erhalten. Andere Gründe könnten längere Autofahrten sein (Vibrationen) oder starke Temperaturschwankungen, weil sich in diesem Fall das Liquid bei Hitze ausdehnt und bei Kälte zusammenzieht.

Ein weiterer Grund für das auslaufen einer E-Zigarette kann sein dass der Verdampfer im inneren des E-Zigaretten Clearomizer gewechselt werden sollte, der Verdampfer mit zu wenig Leistung betrieben wird (Einstellung von Watt, Volt oder Temperatur) oder bei einem nicht verstellbaren Gerät zu stark daran gezogen wurde. Bei den neuen Subohm Geräten sollte hingegen sehr stark gezogen werden.

Ist die E-Zigarette bereits ausgelaufen, muß die E-Zigarette vor dem weiteren Betrieb unbedingt gereinigt werden und frei von Liquidresten sein.

4. Wieso gibt es so viele verschiedene E-Zigaretten, wo liegt der Unterschied?

Weil die E-Zigarette ein modernes elektrisches Gerät ist und sich in einer besonders schnellen Geschwindigkeit weiterentwickelt, werden immer neuere Geräte auf den Markt gebracht. Diese haben teils unterschiedliche Tankgrößen und können auch über unterschiedliche Leistungen verfügen, wodurch diverse Dampfleistungen ermöglicht werden. Dabei ist zu beachten, dass je niedriger der Widerstand (Ohm) ist, desto mehr Leistung und Dampf wird erzeugt. Befindet sich dieser unter 1,0 Ohm werden besonders hohe Ladeströme freigesetzt, weshalb diese nicht mit gewöhnlichen E-Zigaretten Akkus betrieben werden dürfen. Erkundigen Sie sich bei unserem professionellen Personal über die für Sie am besten geeignete E-Zigarette, wir beraten Sie gerne.

5. Meine E-Zigarette dampft nicht obwohl sie neu ist, was soll ich machen?

Sollte die Feuertaste bei Betätigung nicht aufleuchten ist vermutlich noch die Tastensperre aktiv, diese können Sie durch fünfmaliges betätigen innerhalb von zwei Sekunden lösen, wodurch der Knopf mehrmals aufleuchtet und die E-Zigarette in Betrieb genommen werden kann. Eine andere Ursache könnte ein fehlerhafter Kontakt durch einen schlecht sitzenden Verdampfer-Kopf sein. In diesem Fall überprüfen Sie bitte ob der Verdampfer Kopf ordentlich in der Basis sitzt und auch der Clearomizer entsprechend auf den Akku geschraubt wurde. Sollte das Problem weiterhin bestehen empfehlen wir Ihnen das Gerät zur Überprüfung zu bringen oder über den Postweg zukommen zu lassen. Weil die Überprüfung unterschiedlich lang dauern kann, empfiehlt sich die Anschaffung einer kleinen Ersatz E-Zigarette.

6. Ist der ausgestoßene Dampf schädlich für meine Umgebung?

Das ist zurzeit noch eine sehr umstrittene Frage weil noch nicht alle Auswirkungen erforscht werden konnten. Was man allerdings mit Sicherheit schon durch mehrere voneinander unabhängige Studien herausgefunden hat ist die Tatsache, dass der inhalierte E-Zigaretten Dampf im Vergleich zur normalen Tabak Zigarette weit weniger schädlich ist. Besonders das Fehlen von dem Krebserregenden Stoff Formaldehyd, untermauert die bereits vorhandenen Studien.

7. Was bedeutet PG/VG, welche Inhaltsstoffe sind in einem E-Liquid?

PG ist die Abkürzung für Propylenglykol und gehört wie VG (Vegetables Glycerin) zu den beiden Hauptbestandteilen in den E-Zigaretten Liquids. Propylenglykol ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und hat die Bezeichnung 1520. PG ist auch hauptsächlich für den Geschmack zuständig, da Glycerin diesen nicht sonderlich gut transportieren kann. Glycerin hingegen ist ebenfalls ein Lebensmittelzusatzstoff und trägt das Kürzel E 422. VG ist im Gegensatz zu PG für die Dampfentwicklung zuständig und ist eher dickflüssiger.

8. Darf ich mit der E-Zigarette überall dampfen?

Da die E-Zigarette keinen Tabak enthält, fällt diese auch nicht unter das österreichische Tabakgesetz. Daher ist der Gebrauch dieser Geräte auch in Nichtraucher-Bereichen noch nicht verboten. Da man sich allerdings bei einem Besuch im Gasthaus den jeweiligen Gepflogenheiten anpassen muss ist es jedem Gastronom und Unternehmer gestattet zu bestimmen ob das Dampfen in seinen Räumen erlaubt ist oder nicht. So haben unter anderem die ÖBB und die meisten Fluggesellschaften ein Verbot für die Verwendung der E-Zigarette zu der bereits vorhandenen Hausordnung appliziert. Auch in den städtischen Bädern in Wien wurde bereits ein derartiges Verbot zwecks der Vorbildwirkung verhängt.

9. Kann der Akku meiner E-Zigarette explodieren?

Bei einem normalen Betrieb und der korrekten Handhabung kann ein explodierender Akku ausgeschlossen werden. In seltenen Fällen kann es bei einer fehlerhaften Produktion zu einer Reaktion der Zelle kommen (ausgasen) jedoch nicht explodieren. Bei bekannten Fällen konnte eine Manipulation der E-Zigarette festgestellt werden, bzw. Eigenbau. Alle unsere Akkus und Akkuträger haben für diesen extrem seltenen Fall Entlüftungslöcher oder Sollbruchstellen. Somit wird ein explodieren ausgeschlossen. Bei der Verwendung eines Widerstandes unter 1 Ohm kann, wenn nicht ein sogenannter High Drain Akku zum Einsatz kommt, eine chemische Reaktion ausgelöst werden und der Akku kann ausdampfen. Da die meisten E-Zigaretten Akkus und Akkuträger allerdings über gängige Schutzmechanismen verfügen um dies zu verhindern, ist beim Kauf darauf zu achten originale Akkus von hochwertigen E-Zigaretten Manufakturen zu erwerben.

10. Ist das dampfen ohne Nikotin weniger schädlich?

Da die letale Dosis von Nikotin bei einem erwachsenen Menschen etwa bei 500 – 1000mg liegt, ist das Nikotin eher wenig an der schädlichen Auswirkung beteiligt. Nikotin beeinträchtigt die Blutwege und kann bei erkrankten Personen und Schwangeren sehr wohl zu Beeinträchtigungen führen. Da der Gebrauch der E-Zigarette allerdings erwachsenen Personen mit einem gesunden Lebensstil überlassen bleiben sollte ist auch das dampfen von nikotinfreien E-Liquids nicht als unbedenklich zu bewerten, da notwendige Langzeitstudien noch ausstehend sind.

Dampferhütte Shop in Wien

Fasangartengasse 1
1130 Wien

Tel.: +43/(0)1/34 10 430
email: shop@dampferhuette.at


Dampferhütte Shop in St. Pölten

Porschestraße 23a

3100 St. Pölten
Tel.: +43/ (0)2742 415 15
email: st.poelten@dampferhuette.at

Dampferhütte Shop in Graz

Reininghausstrasse 30

8020 Graz
Tel.: +43/ (0)316 417 100
email: graz@dampferhuette.at

Dampferhütte Shop in Linz

Schumannstrasse 1-3

4020 Linz
Tel.: 0732-291 100
email: linz@dampferhuette.at

Öffnungszeiten für alle Filialen:
Mo.- Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr
Sa.: 10.00 - 16.00 Uhr
So. und Feiertag geschlossen!

Kartenzahlung bei Dampferhütte Wien. Master Card, Visa.